BAND-CHRONIK
(Autor: Andreas Max)

Révolution R sind ursprünglich aus einem Musiktheater-Projekt mit Flüchtlingen hervorgegangen und existieren als Band seit April 2012.

Ende 2012 erschien ein musikalischer Beitrag auf dem CD-Sampler »Night Of Global Music Player«.

Unter den vielen Engagements von Révolution R waren die Höhepunkte 2013: der Auftritt beim Oldenburger Kultursommer, das Konzert auf der Demonstration des Refugee Strike in Berlin vor jeweils über 1000 Leuten und die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerbskonzert Creole Nord in Hamburg.

Ebenfalls 2013 ist die Live-CD »Le Bateau« erschienen, die einen gelungenen Querschnitt der musikalischen Vielfalt der Gruppe bietet.

Im August 2014 ging die Band mit neuem Keyboarder auf Tournee, um neben regulären Auftritten auch ein erfolgreiches Straßenmusik-Programm zu präsentieren. Highlights der Tour waren das Konzert in der von Geflüchteten besetzten Schule in der Ohlauer Straße und der umjubelte Gig im Rauchhaus in Berlin-Kreuzberg.    

Im Jahr 2015 wurde Révolution R von der Kulturetage Oldenburg zum Support des Jahres gekürt. Nach einer neuerlichen Sommertour mit Auftritten in Berlin und Jena gab es ein erfolgreiches Release-Konzert, auf dem die neue CD "Impose Ton Style" vorgestellt wurde.

2016 präsentierte sich die Band wiederum mit neuem Keyboarder auf großen Open-Air-Veranstaltungen, u.a. auf dem Rock-Gegen-Rechts-Konzert in Oldenburg, dem Twistringen Open-Air und der Altonale in Hamburg. Im Dezember holten Révolution R den fantastischen Adama Sunshine ins Oldenburger Alhambra. Das gemeinsame Konzert bildete den krönenden Jahresabschluss.

Die erste Hälfte 2017 nutzte die Gruppe, um ein neues Programm mit vielen frischen, sehr tanzbaren Songs auf die Beine zu stellen. Sie wurden auf dem tollen Hoffest in Martfeld/Hollen sehr erfolgreich dem Publikum präsentiert. Im August standen Révolution R vor einem euphorischen Publikum als Highlight des Reggae Braemin Festivals auf der Bühne. 
In der zweiten Hälfte des Jahres war die Band mit den Proben zum Musiktheaterstück "Sami der Weißfahrer" beschäftigt, eine von Richard und Christian initiierte Produktion unter dem Dach von Global Music Player e. V. 

Im Februar 2018 standen die Musikerinnen und Musiker von Rèvolution R damit erstmals nicht nur als Band, sondern auch als schauspielende Akteure auf der Bühne. Das Stück wurde dreimal vor einem begeisterten Publikum in der prall gefüllten Oldenburger Kulturetage aufgeführt.

         


Zur Datenschutzerklärung bitte auf Impressum/Datenschutz klicken!